Schnappsidee: Lautsprecher selbst bauen?

Auf die Idee Lautsprecher selbst zu bauen, kam ich über mein Praktikum bei der Schreinerei Schmitz in Marburg. Nachdem ich dort verschiedene Lautsprecherbausätze von Variant probehören durfte, war ich begeistert von der Tonqualität. Musikhören wurde zu einem Erlebnis, welches ich auch zu Hause nicht mehr missen wollte. Eine teure Anlage online kaufen kann ja jeder, und da Variant viele Bausätze im Sortiment hatte, die auch noch meinen, dem Studium geschuldet, etwas kleineren Geldbeutel schonen, war ich von der Idee, meine Lautsprecher selber zusammen zu bauen, hin und weg. Nach weiterem Probehören war ich dann vom Bausatz „Miami“ sehr überzeugt. Das Gehäuse bauen ist dann doch sehr schnell von Statten gegangen, da noch 2 fertige Gehäuse auf Lager waren und mir diese netterweise günstiger für die Arbeit des unbezahlten Praktikums übergeben wurden. Die Boxen wanderten dann erst einmal zum Lackierer und kamen in einem sehr schönen Anthrazit wieder zurück. Nun konnte das Projekt „Lautsprecher selbst bauen“, ohne großes Vorwissen, tatsächlich losgehen.


  • Produkt

    Nach einer kurzen Einweisung ins Löten ging es daran die erste Weiche zu löten. Dabei lötete ich zwei Spulen und zwei Widerstände zusammen, an die später die Tonerzeuger und die Anschlüsse angeschlossen werden.

  • Produkt

    Das Ganze habe ich dann wiederholt und danach die zusammengelötete Weiche mit Heißkleber auf ein Brettchen, zur einfachen Montage, in den Lautsprecher geklebt.

  • Produkt

    Unter die Brettchen klebte ich dann noch eine dünne Schicht Dämmmaterial, um Klappern zu vermeiden. Danach wurde, mit mangelndem Fingerspitzengefühl und viel zu viel Lötzinn, der Boxenanschluss an die Weichen gelötet.

  • Produkt

    Darauf folgte die Verkabelung für die Chassis. Es wurde zwischendurch etwas eng, aber mit etwas Hilfe von Thorsten, hat es gut funktioniert.

    Die nun fertig verkabelte Frequenzweichen wurden dann in das obere Drittel der Gehäuse geschraubt.

  • Produkt

    Jetzt wurde Dämmmaterial in die Box gestopft, um Hall zu vermeiden. Dabei musste nur die Bassreflexöffnung freigehalten werden. Das Ganze stellte sich anfänglich etwas schwieriger dar, da ich zu zaghaft and der Wolle gezogen hatte. Aber mit beherztem Einsatz hat es dann gut funktioniert.

  • Produkt

    Das Festlöten der Tief-Mitteltöner und Hochtöner war anfänglich etwas nervenaufreibend, da ich nichts beschädigen wollte. Aber bereits nach dem zweiten Töner ging es gut von der Hand.

  • Produkt

    Jetzt wurde alles nur noch festgeschraubt und fertig waren die Lautsprecher.


Mein Fazit

Es war eine tolle Erfahrung, meine Lautsprecher selber zusammen zu bauen. Man lernt automatisch mehr über die Funktionsweise und Technik der Lautsprecher. Das Zusammenbauen mit Thorsten hat auch viel Spaß gemacht und war nicht sonderlich kompliziert. Dementsprechend auch für handwerklich eher unbegabte Menschen zu empfehlen! Mit den Lautsprechern, die ich jetzt schon einige Wochen im Einsatz habe, bin ich super zufrieden. Die Klangqualität ist einfach großartig. Das Gefühl beim Hören, diese Lautsprecher selbst zusammengebaut zu haben, ist genial. Vielen Dank Thorsten und Michael für diese fantastische Erfahrung!